Hilfe für Brandopfer

Eingetragen bei: Hilfe für Brandopfer | 0

Die Geschwister Hong (7 Jahre) und Yan (5 Jahre) aus der Provinz Gui Yan haben bei einer Brandkatastrophe schwerste Verbrennungen erlitten. Die beiden Mädchen stammen aus einer armen Familie, die das Geld für die medizinische Behandlung in Höhe von mindestens 100.000 RMB nicht aufbringen kann. Da die Mädchen zunächst nicht behandelt wurden, verschlechterte sich ihr Zustand immer mehr.

Anfang 2010 hat eine private Initiativgruppe per Internet 10.000 Spender gesucht, die jeweils 10 RMB spenden sollen. Mitte Januar hat auch die Stiftung YFCE diesen Aufruf erhalten. Zu diesem Zeitpunkt fehlten noch 5.000 RMB, um die Zielsumme von 100.000 RMB zu erreichen. Der Vorstand der YFCE hat spontan entschieden, die fehlenden 5.000 RMB sofort zu spenden und zu überweisen.

Noch im Januar konnte mit der Behandlung der Geschwister in einem Krankenhaus in Peking begonnen werden. Da mehrere Operationen notwendig waren, befinden sich Hong und Yan noch im Krankenhaus. Die Behandlung ist erfolgreich und beide Kinder sind inzwischen auf dem Weg der Besserung. Eine Gruppe von Freiwilligen kümmert sich um die ständige Betreuung der Kinder.

Bis Anfang dieses Monats hat das Spendenaufkommen eine Höhe von über 200.000 RMB erreicht. Durch diese Summe sind die weiteren notwendigen Behandlungen von Hong und Yan sicher gestellt. Die Hilfsgruppe berichtet unserer Stiftung regelmäßig über den Fortgang der Behandlung. Die Stiftung wird die beiden Mädchen weiter im Auge behalten und wünscht ihnen schnelle Besserung und rechtzeitige Einschulung.

yan hong