1+1 Blindenlesen ( Jahr 2013/2014 )

Eingetragen bei: 1+1 Blindenlesen | 0

oneSeit Juli 2013 unterstütz die Yiyuan Stiftung das Projekt „Power of Reading“ in Zusammenarbeit mit dem privat initiierten „Beijing One Plus One Cultural Exchange Center“ in Peking. Das „Beijing One Plus One Cultural Exchange Center“ wurde 2006 von zwei IT-Spezialisten mit Behinderung gegründet und fördert seither die Integration von Menschen mit Behinderung in China. In einem Land wie China, in dem die Medien stark vom Staat kontrolliert werden, schaffte es die Bejing One plus One als NGO einen eigenen Radiosender zu gründen, in denen vorwiegend blinde und sehbehinderte Menschen arbeiten. Das Programm richtet sich an die über 82 Millionen Menschen mit Behinderungen in China und klärt sie über ihre Rechte, über Themen zu Gesundheit und Erziehung, sowie über alltägliche Geschehnisse auf.

Das neue Projekt „Power of Reading“ beschäftigt sich mit der Aufgabe blinden und sehbehinderten Menschen das Lesen zu ermöglichen. Unterstützt wird das Projekt von der Yiyuan Stiftung in der ersten Phase mit 7000,- €. Diese wurden durch ein Unternehmen aus Hannover als Hauptsponsor finanziert.

Zwar gibt es Bücher in Blindenschrift schon seit langer Zeit, jedoch ist gerade im Internet-Zeitalter im Bereich Wissens- und Informationserhaltung eine dramatische Diskrepanz zwischen Menschen ohne und Menschen mit Behinderung entstanden. Das Projekt „Power of Reading“ will dieser Scherenentwicklung entgegenwirken.

Die erste Phase des Projektes erstreckt sich über den Zeitraum von Juli 2013 – Juni 2014.
Das Projekt gliedert sich dabei in 4 Schritten.

Zuerst sollen Freiwillige rekrutiert und technisch fortgebildet werden. Im zweiten Schritt sollen die Lesevorlieben und Gewohnheiten von blinden und sehbehinderten Menschen analysiert werden. Aus diesen Erkenntnissen wird das  „Beijing One Plus One Cultural Exchange Center“ im dritten Schritt Bücher kreieren und diese kostenlos zur Verfügung stellen. Für dieses sollen im vierten Punkt Austausch- und Informationsveranstaltungen stattfinden.

Bei einer positiven Resonanz des Projektes wird die Yiyuan Stiftung auch weiterhin das „Beijing One Plus One Cultural Exchange Center“ unterstützen. Besonders der Aufgabenbereich blinden und sehbehinderten Kindern den Zugang zum Internet zu ermöglichen, wird dabei besonders beachtet.